Schmeckt-LogoRezept des Monats November005492

Frische Rote Beete gibt es von September bis März. Zeit, ihnen ein besonderes und besonders einfaches Rezept vorzustellen. Die Roten Rüben werden nicht vorgekocht, sondern in der Bratpfanne gegart. So sind sie sehr geschmacksintensiv.

Auch die Kartoffeln können roh gebraten werden - wenn z.B. der Schinken weggelassen wird, um ein einfaches veganes Gericht daraus zu machen, würde ich das empfehlen, weil dann die Kartoffeln ebenfalls intensiver schmecken.

005477Das SLogo12Hoch -Kochbuch verwendet häufig auch gekochte Zutaten und Reste, die über die Kühlschrank-Funktion leicht zu finden sind. Hier sind es die gekochten Pellkartoffeln.

Wie Sie immer frischen Meerrettich da haben können, das wird im SLogo12Hoch -Kochbuch natürlich auch verraten. Hier sehen Sie nur die Kurzversion.

005487Kartoffelpfanne mit Roten Rüben

Als Alternative für Vegetarier gehen auch Tofuwurst, fertig gebratener Tofu mit Soja usw.

2 EL Speiseöl in einer beschichteten Pfanne kräftig erhitzen.
800 g Rote Beete fein gewürfelt hineingeben und bei starker Hitze und häufigem Schwenken und Wenden in 12 Minuten gar braten. Die Hitzezufuhr so regulieren, dass sich in der Pfanne kein Wasser bildet, aber auch nicht anbräunt.
1 TL Salz
2 EL Speiseöl
;oder sehr fein gewürfelter weißer Speck bei niedriger Hitze auslassen
in einer zweiten, größeren beschichteten Pfanne erhitzen.
knapp 1 kg gekochte Pellkartoffeln gewürfelt darin zusammen mit
0,5 TL Salz
;bei vegetarischer Version mehr Salz nehmen
6 Minuten kräftig anbraten.
200 g Zwiebeln
oder 75 g Porree fein gewürfelt
2 Minuten mitbraten.
200 g geräucherter Schinken
;oder Tofu
gewürfelt 2 Minuten mitbraten.
2 geh. EL glatte Petersilie und die Rübenwürfel dazugeben, mit
5 g frischer Meerrettich fein gerieben vermischen. Wer mag, kann auch mehr nehmen.

Für die vegetarische Version würde ich mehr Meerrettich nehmen - aber das ist Geschmackssache.

Alles gut durchmischen und sofort auf den Tisch bringen.