Schmeckt-LogoLinks zu informativen und interessanten Seiten

 

Ein Hinweis vorab: Ich distanziere mich natürlich nicht von den verlinkten Seiten. Aber ich bin für deren Inhalt auch nicht verantwortlich und sie geben nicht automatisch meine Meinung wieder. Was ich daran interessant finde, ist jeweils kurz vermerkt.

Informationen zu einzelnen Zutaten

Sucht man Informationen zu einzelnen Zutaten, ist Wikipedia grundsätzlich zu empfehlen. Allerdings steht da auch viel, was man zum Essen, Schmecken und Kochen nicht braucht. Schneller und übersichtlicher ist natürlich das SLogo12Hoch -Kochbuch.

 

http://www.gemuesekiste.de/index.cfm?page=kalender

Wenn Sie wissen wollen, welche Lebensmittel gerade gut zu haben sind - hier finden Sie einen übersichtlichen Saisonkalender.

 

foodwatch_banner_2_120x60_gerhttp://www.foodwatch.de/

foodwatch entlarvt verbraucherfeindliche Praktiken der Lebensmittelindustrie und kämpft für das Recht der Verbraucher auf sicheres und gutes Essen. Gemeinnützig und unabhängig.

 

http://www.abgespeist.de/

Ebenfalls eine Seite von Foodwatch, die den üblichen und ganz legalen Etikettenschwindel aufdeckt. Ich finde sie ganz witzig, weil ich mich darüber amüsieren kann, auf welche Werbeversprechungen Leute offensichtlich reinfallen. Obwohl doch jedeR behauptet, sich von Werbung nicht beeinflussen zu lassen. Die dort angeprangerten Produkte kommen fürs Kochen ja sowieso kaum in Frage. Denn Etikettenschwindel geht natürlich bei Fertigprodukten = Mischmasch immer am Besten.

 

https://www.slowfood.de/

Slow Food meint: das Herstellen und Genießen von gutem Essen und Trinken braucht Zeit.

Geschmack ist keine "Geschmackssache". Das ist der vierte Grundsatz der deutschen Slow-Food-Bewegung. Da kann ich nur zustimmen. Schmecken will gelernt sein.

Lebensmittel im Internet?

Lebensmittel kaufe ich selbstverständlich regional, möglichst um die Ecke. Aber es gibt ja auch haltbare Lebensmittel wie z.B. Öl. Oder Gewürze. Manche davon, wie z.B. Paprikapulver von geräucherten Paprikas, gibt es nicht einmal auf dem Wochenmarkt. Auch die Qualität kann ein Punkt sein.

Gemüseabo

http://www.gemuesekiste.de
http://www.dasgemueseabo.de
http://www.gemuesekiste.com

Hier finden Sie vielleicht Ihren regionalen Anbieter für eine Gemüsekiste bzw. Gemüseabo. Die Idee: Sie bekommen das geliefert, was es gerade gibt, in unterschiedlicher Zusammenstellung und müssen das Gemüse dann verarbeiten. Oft werden Rezepte dazu mitgeliefert.

Das Gemüseabo beliefert allerdings nur im norddeutschen Raum, rund um Bremen, gemuesekiste.com nur im Raum Hannover. Das Gemüsekisten-Portal ist noch im Aufbau, aber bundesweit, mit Anbietersuche.